#dzh2021

DIGITALZENTRUM HANDWERK 2021

Die größte Netzwerkplattform des Handwerks auf der Internationalen Handwerksmesse in München

Vom 10.–14. März 2021
Halle C2/538

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Online-Talks vom Feinsten

Netzwerk Handwerk.DIGITAL

Dienstag, den 28.07.2020

Online-Talk 1 – Juli 2020

Warum das Handwerk gerade jetzt digitale Vorreiter braucht

Wie geht Digitalisierung im Handwerk? Vor dieser Frage stehen viele Unternehmer. Die Bandbreite des digitalen Reifegrades ist beachtlich: Manche Betriebe sind bereits tief in die Digitalisierung eingestiegen. Andere wissen nicht, was überhaupt möglich ist.

Digitale Vorreiter wie zum Beispiel Benedikt Kratzer demonstrieren, dass und wie es Sinn macht, neue digitale Technologien Zug um Zug zu implementieren und intelligent zu nutzen. Benedikt Kratzer ist Geschäftsführer der Energietechnik Benedikt Kratzer GmbH & Co. KG  und Sieger im Wettbewerb um den digital award handwerk 2019. Er hat bereits zahlreiche Prozesse erfolgreich digitalisiert und gehört somit zu den digitalen Vorreitern im Handwerk. „Digitalisierung ist anstrengend“, sagt er. „Sie erfordert Mut, Zeit und Geduld.“

Initiiert von:

Donnerstag, den 28.08.2020

Online-Talk 2 – August 2020

Plattformen als Game Changer im Handwerk

Plattformen sind digitale Geschäftsmodelle, die Menschen über „Communitys“ miteinander verbinden. Sie decken Kundenbedürfnisse über sogenannte digitale Ökosysteme ab oder bringen im Internet Angebot und Nachfrage um ein Vielfaches leichter und zielsicherer zusammen, als es in der „alten“, nicht global vernetzten Welt jemals möglich war.

Da Plattformen etablierte Wertschöpfungsketten durchbrechen, machen sie ihren Nutzern das Leben digital leichter bzw. bieten anderweitig echten Mehrwert. Sie liefern außerdem mit jeder Transaktion wertvolle Daten. Deren Auswertung ermöglicht es den Unternehmen, die hier ihre Dienste und Produkte anbieten, ihre Services und Geschäftsmodelle immer noch besser an die aktuellen Bedürfnisse der hier genannten Nutzer anzupassen.

Initiiert von:

Donnerstag, den 24.09.2020

Hier geht es um die wichtigsten Steuerhebel für Ihre digitale Transformation in bewegten Zeiten

Online-Talk 3 – September 2020

Hier geht es um die wichtigsten Steuerhebel für Ihre digitale Transformation in bewegten Zeiten

Die zweite Dekade dieses Jahrhunderts geht in die Geschichte ein. Eine derartige globale Vollbremsung der Wirtschaft hat es so noch nicht gegeben. Die Folgen sind nur schwer einzuschätzen. Auch im Handwerk löst dies – vorsichtig ausgedrückt – Unsicherheit aus. Fragen tauchen auf: Haben wir das alles im Griff? Was wird sich für unser Unternehmen, an unseren Arbeitsplätzen, in unseren Abläufen ändern (müssen)? Und wie sicher können wir uns angesichts der gefühlt ständig wachsenden Komplexität der Aufgaben sein, unsere Geschäftsziele zu erreichen?

Wer jetzt die richtigen Steuerhebel bedient, kann diese Gemengelage (aus)nutzen, um den digitalen Wandel in seinem Unternehmen umzusetzen und somit der neuen Normalität gelassen und erfolgreich zu begegnen.

Initiiert von:

Das DIGITALZENTRUM HANDWERK auf einen Blick​

Praxiswissen pur

Vorträge & mehr

Produktivität 2

Top-Aussteller
Workshops & mehr

Digitale Evolution

Exponate

Special Coaching

Beratungsgespräche
Spannende Impulsvorträge

Digital Campus

Kompakt-Workshops

Live Streaming

Centerstage + Web-TV Studio

Reifegrad-Check

Analyse & Handlungsempfehlungen

Gründer zum Anfassen

Beratungsgespräche

Und vieles mehr

3 Tage Web-TV live und ungeschnitten!

Hier wird in Sachen Digitalisierung und Handwerk
Klartext gesprochen.

Wissen fürs digitale Tagesgeschäft

Zur Einstimmung

DIGITAL QUICK CHECK

Kostenloses Digitalwissen

Premiumangebote vor Ort

KOMPAKT WORKSHOPS

Limitiert

Beratungsgespräche

Persönlich

Ermittlung digitaler Reifegrad

Individuell

Mit unserem Kompetenzzentrum Digitales Handwerk wollen wir Handwerksbetriebe zur erfolgreichen Umsetzung von Digitalisierungsmaßnahmen  motivieren. Dafür nutzen wir auch die IHM 2020.

Stephan Blank

Projektleiter im Kompetenzzentrum Digitales Handwerk beim Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH)​

Georg Räß

Den größten Organisationen des Handwerks und wissenschaftlichen Einrichtungen ist daran gelegen, das Thema Digitalisierung aktiv voranzutreiben - hierfür wird die IHM 2020 mit dem Fokus auf Digitalisierung den richtigen Rahmen bieten.​

Georg Räß

Beauftragter für Innovation und Technologie bei der Handwerkskammer für München und Oberbayern​

Cornelia Lutz

Dauerhafter Erfolg braucht neben neuem Denken auch neue digitale Werkzeuge! Und die findet man im DIGITALZENTRUM HANDWERK garantiert.

Cornelia Lutz

Projektleiterin IHM bei der GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH

Wie bei allem kommt es auch bei der Digitalisierung auf den Willen zur Umsetzung an. Damit diese Umsetzung gelingt, braucht es Anleitung. Und die bekommt man hier zur Genüge.

Andreas R. Fischer

Initiator der Wissens- und Serviceplattform www.digitalisierung-praktisch-gestalten.de

Themenvorschau

Digitalisierung pur: Produktivitätssteigerung durch innovative Cloud-Lösungen

Impulsvortrag

Digitalisierung pur: Produktivitätssteigerung durch innovative Cloud-Lösungen

Auch unterwegs immer alles im Blick: Direkt auf Auftragsdaten zugreifen und dabei stets mit Kollegen und Kunden in Kontakt bleiben. Anhand verschiedener Anwendungen wird den Zuhörern aufgezeigt wie die Cloud ihr Geschäft fit für die digitale Zukunft macht.

Die Spielregeln ändern sich:
Digitales Arbeiten im Handwerk

Praxisdialog

Die Spielregeln ändern sich:
Digitales Arbeiten im Handwerk

Die Zuhörer dieses Impulsvortrags bekommen konkrete Ansätze wie sie Führung im digitalen Kontext neu definieren. Dabei wird der Aufgeschlossenheit für Technologie, aber auch dem Bewusstsein, sich auf Neues einzulassen, eine große Rolle beigemessen.

Auf der Suche nach mehr Zeit:
Zeitfresser digital eliminieren

Impulsvortrag

Auf der Suche nach mehr Zeit:
Zeitfresser digital eliminieren

Konzentration auf das Kerngeschäft und gleichzeitig unproduktive Zeitfresser zu eliminieren. Das ist digitale Königsdisziplin. Anhand konkreter Beispiele aus der Praxis zeigt der Sprecher auf wie einfach einzusetzende, digitale Lösungen heute helfen können, den Arbeitsalltag zu erleichtern.

Wenn Zusammenarbeit –
dann aber bitte radikal digital!

Businesstalk

Wenn Zusammenarbeit –
dann aber bitte radikal digital!

Professionelle Zusammenarbeit erfordert, dass Chef und Mitarbeiter uneingeschränkt Smartphone, Tablet und/oder Notebook im Tagesgeschäft nutzen. Hier erfahren die Zuhörer, wie Zusammenarbeit - sprich Collaboration - sowohl intern als auch extern, durch eine digitale Unternehmenskultur geprägt sein sollte.

Aussteller

In Zusammenarbeit mit