Digitalzentrum Handwerk - Hier wird digitale Zukunft gestaltet

Digitalzentrum Handwerk –

Hier wird digitale Gegenwart gelebt
und digitale Zukunft gestaltet

Handwerksunternehmen stehen an der Schwelle eines gewaltigen Umbruchs. Der zunehmende Fachkräftemangel, volle Auftragsbücher, sich verändernde Kundenanforderungen, das Aufeinanderprallen der Generationen und eine sich rasant entwickelnde Plattformökonomie sind Treiber dieser Entwicklung.

Zwischenzeitlich sind die digitalen Pioniere im Handwerk aufgebrochen und bahnen sich den Weg in ihre digitale Zukunft. Deshalb markiert das Jahr 2020 den Beginn einer historischen Dekade für das Gros des Handwerks. Fakt ist: Die Digitalisierung und der damit verbundene Wandel ermöglichen es jedem Unternehmen, im gleichen Atemzug Innovationsprozesse zu beschleunigen.

Das neu geschaffene DIGITALZENTRUM ­HANDWERK in Halle C2 ist bis dato in dieser Form einmalig in Deutschland. In ­Zusammenarbeit mit dem Zentralverband des Handwerks, der größten Handwerkskammer Deutschlands, der HWK München und Oberbayern und der Wissens- und Service­plattform www.digitalisierung-praktisch-gestalten.de entsteht auf rund 2.000 qm eine Bühne, auf der die digitale Zukunft des Handwerks gestaltet wird. Unterstützt wird das Zentrum vom Heinz-Piest-Institut aus Hannover, vom Kompetenzzentrum Digitales Handwerk und von Technologieberatern des Handwerks.

Das DIGITALZENTRUM HANDWERK auf einen Blick:

  • Spektakuläre Centerstage mit Impulsvorträgen, Gesprächsrunden und TechShows
  • Professionelle Live-Übertragung ins Internet für durchgängigen Wissenstransfer
  • Attraktive Ausstellungsfläche für Fachgespräche und Austausch
  • Web-TV-Studio mit Praktikern die etwas zu sagen haben
  • Außergewöhnliche digitale Exponate zum Erleben und Anfassen
  • Gründertreffpunkt für neue Ideen und Innovation
  • Kompakt-Workshops bieten Wissen zum Anwenden

u.v.m.